TOTAL MUSIC MEETING ´01

Internationales Festival für Improvisierte Musik
1. – 3. November 2001

FMP FREE MUSIC PRODUCTION Distribution & Communication


Programm Donnerstag, 1. November 2001

Beginn: 20.30 Uhr

Master-Series / USA

GEORGE LEWIS / VOYAGER
George Lewis (trb)
Aki Takase (p)


Voyager ist ein ´multi-channel´- Projekt, gleichsam die Metapher für ein virtuelles Orchester mit menschlichen Solisten, die akustische Instrumente spielen.
Die Software des Stückes unterstützt bis zu 64 separate MIDI-voices, die von vier 16-voice MIDI mit jeweils zwei Audio-Output-Kanälen (Stereo) versehenen Synthesizern zugespielt werden.

George Lewis, Posaunist, Komponist und Computer/Installationskünstler, ist u.a. Professor an der University of California und erhielt zahlreiche Preise für sein Schaffen, zuletzt den Cal Arts/Alpert Award in the Arts sowie diverse Fellowships des National Endowment for the Arts. Sein neues Buch ´Power Stronger Than Itself: The Association for the Advancement of Creative Musicians´ erscheint demnächst im Verlag University of Chicago Press.

Die japanische Pianistin Aki Takase wird hier erstmals auf einem Digital Grand Piano zu hören sein, das uns die Fa. Yamaha Europa GmbH, Rellingen freundlicherweise zur Verfügung stellt.
In Zusammenarbeit mit dem elektronischen Studio der TU Berlin.


Young European Improvisors / England & Wales

IST (Improvising String Trio)
Rhodri Davies (harp)
Mark Wastell (violoncello)
Simon H. Fell (double bass)


Akustisches String-Trio aus England, das auf internationalen Festivals bereits Furore machte und erstmals in Berlin auftreten wird. Das Trio gehört zu den Vertretern der sog. post-Webernschen Improvisationsschule, die vor allem in England und Österreich gepflegt wird.
Mit freundlicher Unterstützung des British Council.


European Master-Series / Deutschland

ZENTRALQUARTETT
Ernst-Ludwig Petrowsky (reeds)
Conny Bauer (trb)
Uli Gumpert (p)
Günter ´Baby´ Sommer (dr, perc)


Das Zentralquartett aus dem Osten der Hauptstadt ist eine Institution. Sowohl seine musikalische Fähigkeit, über allen Stilen ´frei´ eine tief im Alltag verwurzelte Musik zu zaubern, als auch durch die Zähigkeit und Souveränität, mit der die vier die Zeitenläufe durchfurchen und den Sound der europäischen Improvisationsmusik mitprägen, erheben es zu den Ausnahmeerscheinungen deutscher Musik überhaupt.
»Zentralquartett - das Lamento und der Schrei, die Renitenz und der Triumph der Sinne« (Bert Noglik).


TMM '01: Donnerstag, 1. November | Freitag, 2. November | Samstag, 3. November

Programm Print Version



FMP FREE MUSIC PRODUCTION Distribution & Communication
Lachmannstr. 1, 10967 Berlin | Tel. 030 3237526 | Fax 030 3249431
fmp.distribution@t-online.de
 
 
Sponsoren